Die Elchyklop├ĄdieDas All ist rund: Schräge Sportgeschichten

Herbergers Weisheit, der Ball sei rund, ergänzte ein ungarischer Kollege einmal um den Halbsatz: „Sonst wäre er ja ein Würfel.“ Knapp daneben, lieber Gyula Lorant: Manchmal folgt das Runde dem Eckigen. Hätte Robert Hoyzer, geboren 1979, schon früher Spiele auswürfeln dürfen, wäre Einheit Pankow, was Heiner Müller nie zu hoffen gewagt hätte, vielleicht sogar DDR-Meister geworden.

Womit wir bei den dunklen Seiten des Sports angelangt wären. Die schimmerten bereits bei den Olympischen Spielen der Antike durch. Negativer Höhepunkt, was die Perversion des Wettkampfcharakters betrifft, war ein Spiel bei der  Fußball-WM von 1982. Weniger skandalös geht es beim Bergsteigen zu; allerdings sind bei diesem Sport immer wieder Opfer zu beklagen.

Garantiert Tote gibt es beim Buzkashi, das verlangen schon die Spielregeln. Tröstlich, dass sich die Philosophen des Sports und vor allem des Fußballs angenommen haben. Nicht nur, um ihm einen tieferen Sinn zu geben. Auch auf dem Platz haben einige Geistesgrößen entscheidend mitgewirkt.

Zurück zum Inhalt >>

Erfahren Sie in diesem Kapitel alles über:

  • 500 Schafe für jeden Olympiasieger
  • Die Schande von Gijón
  • Ein Sport, bei dem sich nur der Brutale durchsetzen kann
  • Härter als Mann gegen Mann: Mann gegen Berg
  • Sport mit lebenden Tieren
  • Sport mit toten Tieren
  • Die Wölbung des Schnitzbuckels
  • Philosophen als Fußballer
  • Hakoah gegen Austria
  • Den Diplomingenieur abbusseln
  • Meister der Halbzeitansprache
  • Die Mannschaft ohne Eigenschaften
  • Hornvieh auf dem Trikot

Zurück zum Inhalt >>

Weiter zum Autor >>

Die Elchyklopädie

Jetzt Ihr persönliches Exemplar sichern:

Die Elchyklopädie –
Ein Streifzug durch die Zivilisation in 13 Kapiteln
Format: A5
Umfang: 260 Seiten
Preis: 12,50 Euro (inkl. MwSt. und Versand innerhalb Deutschland)

Jetzt sichern!
Klicken Sie bitte hier!